Veranstaltungen und Aktionen

Sattelfest

Das sogenannte Sattelfest ist in das Straßenfest des Gewerbeverbands integriert, das alljährlich i.d.R. am zweiten Sonntag im Juli stattfindet. Der Ortsverband des ADFC Hachinger Tal, der Fahrradhandel und die Polizei halten an ihren Ständen praktische Tipps für Sie bereit und klären über Neuigkeiten rund um das Rad auf.

Auch die Gemeinde ist an diesem Tag vertreten, wirbt für das Fahrrad und gibt nützliche Give-aways wie Trinkflaschen, Warnwesten und Einkaufchips an interessierte Bürgerinnen  und Bürger gerne weiter. Lassen Sie sich vom Radfahren begeistern – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Aktion STADTRADELN

Die Gemeinde beteiligt sich seit 2015 am deutschlandweiten Wettbewerb STADTRADELN. Diese Aktion wird vom Klima-Bündnis koordiniert, dem größten Netzwerk zum Schutz des Weltklimas. Der Verein AGFK, bei dem die Gemeinde seit 2012 Mitglied ist, unterstützt diese Aktion.

Wir sehen in der Teilnahme an dieser 3-wöchigen Aktion, bei der möglichst viele Teilnehmer möglichst viele Kilometer für Ihre Gemeinde radeln sollen, ein richtiges Signal, das Fahrradfahren als gesunde und klimaschonende Fortbewegungsart in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Bei der Aktion im Jahr 2017 war Oberhaching nach Auswertung aller teilnehmenden bayerischen Kommunen im vorderen Drittel. Ein beachtliches Ergebnis!

Sind auch Sie das nächste Mal dabei? Setzen Sie ein Zeichen für mehr Radverkehr und schwingen Sie sich auf den Sattel des Null-Emissions-Fahrzeugs - wir würden uns freuen!
Nähere Informationen zu dieser Aktion erhalten Sie jeweils im Juli in den Kyberg Nachrichten.

Autofrei zur Schule

„Früh übt sich“ ist das Motto der Verkehrserziehung für die jungen Verkehrsteilnehmer. Regelmäßiges Üben, aber auch das Erlernen wichtiger Regeln im Straßenverkehr, macht die Kinder fit für den Verkehr auf der Straße. Daher unterstützt die Gemeinde das Engagement der Lehrerschaft der  Grundschulen Deisenhofen und Oberhaching mittels eines finanziellen Zuschusses für die Aktion „Autofrei zur Schule!“

Immer zu Schulbeginn nach den großen Sommerferien wird jede Radl-Fahrt und jeder Fußmarsch zur Schule notiert. Nach einem gewissen Zeitraum werden alle auf diese Weise zurückgelegten Kilometer addiert und stolz gegenüber Eltern und Großeltern präsentiert.

Eine kleine Auswahl interessanter Informations- und Mitmachangebote für unsere „schwächsten“ Verkehrsteilnehmer finden Sie in der Rubrik Allgemeine Informationen.

Rote Karte-Aktion an den Bahnhöfen

Frust entsteht bei den Radlern dann, wenn funktionsuntüchtige Fahrräder die Abstellplätze an den Bahnhöfen blockieren. Daher entfernt der gemeindliche Bauhof erkennbar herrenlose und fahruntüchtige Fahrräder an den Bahnhöfen Deisenhofen und Furth mit Hilfe der Roten Karte in regelmäßigen Abständen.

Damit Sie keine unliebsame Überraschung erleben, bitten wir Sie, eventuell schon länger deponierte Räder von den Abstellanlagen zu entfernen. Jeder Bürger, der mit dem Rad zum Bahnhof fährt, ist uns wichtig. Da der Platz für immer weitere Abstellanlagen im Bahnhofsbereich beschränkt ist, muss mit der Roten Karte leider gegengesteuert werden, um Platz zu schaffen.

Rad-Check i. V. m. Bücherflohmarkt

Der Rad-Check findet in Verbindung mit dem Bücherflohmarkt der Bücherei in lockerer Atmosphäre statt. An diesem Tag bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Fahrrad kostenlos auf Sicherheit und Funktionstüchtigkeit überprüfen zu lassen. Ein fahrradtechnisch kompetentes Team von der Green City GmbH checkt Ihr Rad auf Herz und Nieren und behebt kleine Mängel sofort.

So  kommen Sie und Ihre Kinder auch in der dunklen Jahreszeit sicher zur Arbeit, zum Einkaufen, zur Schule und wieder nach Hause. Der Termin wird in den Kyberg Nachrichten im September eines jeden Jahres bekannt gegeben.