Zahlen und Fakten zu Oberhaching

Einwohnerentwicklung

Die Gemeinde Oberhaching verfolgt eine behutsame und organische Ortsentwicklung. So wächst die Bevölkerung im Jahr um ca. 2 Prozent.

Die Einwohnerentwicklung der letzten Jahre zeigt die untenstehende Grafik. Hier gibt es einen deutlichen Bruch zwischen den Jahren 2010 und 2011. Dieser Rückgang von knapp 13.000 Einwohnern auf ca. 12.500 entspringt keinem eklatanten Wegzug aus Oberhaching, sondern erklärt sich durch die Anpassung der Einwohnerstatistik infolge des Zensus (Volkszählung) 2011. Aber auch die korigierten Zahlen werden kaum die Wirklichkeit abbilden, lässt doch das Meldeverhalten, gerade bei Wegzügen, deutlich zu wünschen übrig. Ausführliche Informationen zu dieser statistischen Korrektur finden Sie hier.
Einwohnerentwicklung von 1990 bis 2012

Anderweitige Statistiken, wie in der rechten Spalte zu finden, können wiederum auch davon abweichen, da mitunter anderweitige Erhebungsmethoden oder auch Stichtage zugrunde liegen.

Gemeindegebiet von Oberhaching

Zum 1. Januar 2010 wurden 644 Hektar sogenanntes "ausmärkisches" Waldgebiet des Deisenhofener Forstes dem Gemeindegebiet zugeschlagen. Dadurch erhöhte sich die Gemeindefläche auf 3305 Hektar (in etwa 33 Quadratkilometer). Damit leben pro Hektar 3,8 Einwohner in Oberhaching bzw. auf jeden Einwohner entfallen 2620 Quadratmeter der Gemeindefläche (die hinzugewonnene Fläche sowie das gesamte Gemeindegebiet zeigt die Karte in der rechten Spalte).

Bevölkerungsbewegung

Die Geburten und Todesfälle halten sich mit einer Zahl von je 100 in etwa die Waage. Demgegenüber gewinnt Oberhaching in den letzten Jahren zwischen 200 und 300 Neubürger pro Jahr hinzu. Die Zuzüge liegen bei etwa 900 und die Wegzüge bei etwa 700 Personen jährlich.   
 
Bevölkerungsbewegung in Oberhaching von 2002 - 2012

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte in und aus Oberhaching

Die Zahl der sozialversichungspflichtig Beschäftigten (SVB), die in Oberhaching arbeiten, liegt bei ca. 5.900 Beschäftigten. In Oberhaching wohnhaft sind ca. 4.200 Beschäftigte, von denen allerdings nur 750 auch in Oberhaching arbeiten. Die folgende Grafik zeigt sowohl die Beschäftigten am Arbeitsort (am Wohnort Arbeitende plus Einpendler), die Beschäftigten am Wohnort (am Wohnort Arbeitende plus Auspendler) und die in Oberhaching lebenden und arbeitenden Bürger.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte nach Wohn- und Arbeitsort 2012

Ein- und Auspendler unter den Beschäftigten

Die Zahl und die Entwicklung der Einpendler und der Auspendler bei den sozialversicherungspflichtig Beschäftigen (SVB) veranschaulichen die beiden folgenden Grafiken.
Angesichts von 750 Personen, die in Oberhaching leben und arbeiten, kommt der Großteil der in Oberhaching arbeitenden Menschen (ca. 5.900) von außerhalb. So  fahren tagtäglich ca. 5.000 Beschäftigte zur Arbeit nach Oberhaching. 

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Einpendler

Die Zahl der Auspendler (ca. 3.500) unterstreicht, dass der überwiegende Teil der in Oberhaching lebenden Beschäftigten Ihrer beruflichen Tätigkeit außerhalb von Oberhaching nachgeht. Gut die Hälfte der Berufsauspendler arbeitet in der Landeshauptstadt München.

Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, Auspendler

Beide Grafiken unterstreichen, wie wichtig die sehr gute Erreichbarkeit, insbesondere durch den öffentlichen Personennahverkehr, für Oberhaching ist. Weitere Informationen zum öffentlichen Personennahverkehr in Oberhaching finden Sie hier.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK