Hygienekonzept im Bürgersaal "Beim Forstner"

Die Gesundheit von Publikum und Künstlern liegt uns sehr am Herzen. Daher haben wir ein Veranstaltungskonzept entwickelt, das mögliche Gefahren auf ein Minimum reduzieren kann. Unser Ziel ist es, den Veranstaltungsbesuch so zu gestalten, dass nicht die Angst vor Ansteckung im Mittelpunkt steht, sondern all das, was das gemeinsame Erleben von Kultur ausmacht: Freude, Lachen, Mitgefühl, Erkenntnis… Sie genießen, wir liefern im Hintergrund das derzeit dafür nötige strenge Hygienekonzept.

Bitte beachten Sie:

Veranstaltungsbesuche sind nicht möglich, wenn Sie Symptome haben, die auf COVID-19 hinweisen (Atemwegssymptome, unspezifische Allgemeinsymptome, Geruchs- oder Geschmacksstörungen) oder wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage vor der Veranstaltung Kontakt zu einer infizierten Person hatten.

Vorverkauf und Sitzplatzzuweisung

Spontane Veranstaltungsbesuche sind in Corona-Zeiten leider nicht möglich. Es gibt keine Abend- bzw. Tageskasse, da die Platzvergabe immer vorab erfolgen muss. Wenn Sie eine Veranstaltung besuchen möchten, können Sie online oder bei den Vorverkaufsstellen Tickets erwerben, aber in dieser Saison nicht - wie gewohnt - per Sitzplatzauswahl. Bei der Buchung müssen Sie Namen, Telefonnummer und E-Mail hinterlassen sowie Angaben darüber machen, ob die Tickets für Menschen aus einem Haushalt gekauft werden. Denn: Nur Menschen aus einem Haushalt können derzeit direkt nebeneinandersitzen. Die Daten werden vier Wochen nach der Veranstaltung gelöscht. Gekaufte Eintrittskarten dürfen nur an andere Personen weitergegeben werden, wenn das Kulturamt informiert wird.
 
Die Vergabe der Sitzplätze erfolgt durch das Kulturamt, das die Ticketkäufer rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail über ihre Sitzplatznummern informiert. Die Zuweisung der Plätze folgt der Reihenfolge der Buchungen und den Möglichkeiten, die der reduzierte Sitzplan bietet. Sollte sich die Corona-Situation entspannen - und damit auch die Auflagen für Veranstaltungen - würden wir nach und nach weitere Tickets in den Verkauf geben.

Am Veranstaltungstag

Ab dem Betreten des Gebäudes muss ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Bitte achten Sie darauf, einen Mindestabstand von 1,5m zu den anderen Besuchern einzuhalten.

Zur schnelleren Orientierung liegt auf jedem Platz ein gut lesbarer Zettel mit dem Namen des jeweiligen Karteninhabers.

Anstelle einer "normalen" Veranstaltung finden an einem Abend meist jeweils zwei ca. einstündige Auftritte derselben Künstler statt. Es gibt weder Pause noch Ausschank – und auch die Garderobe steht nicht zur Verfügung. So lassen sich potenziell gefährliche Engstellen vermeiden.

Nach dem Ende der Veranstaltung verlassen die Besucher das Gebäude nicht durch das Foyer, sondern durch die Notausgänge auf der Fensterseite des Bürgersaals über die Terrasse. Im Saal wird gründlich gelüftet und desinfiziert, bevor sich die Türen zur zweiten Veranstaltung des Tages öffnen.