Neues aus Oberhaching

EnergieMonitor - Oberhaching hat die örtlichen Stromflüsse im Blick


Die Energiewende ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Klimafreundliche Energie dort zu produzieren, wo sie auch gebraucht wird, spielt eine immer größere Rolle bei der Energiewende. Die Energiezukunft ist dezentral. Städte und Gemeinden spielen deshalb eine immer größere Rolle. Wer auf Kurs bleiben will, braucht vor allem eines: Transparenz.

Deshalb nutzt die Gemeinde Oberhaching ab sofort den EnergieMonitor des Bayernwerks, um die örtliche Strombilanz transparent zu machen und nahezu in Echtzeit darzustellen. So gibt der Energiemonitor detaillierten Aufschluss über die eigene Stromproduktion und den örtlichen Verbrauch.

Die Oberhachinger Bürgerinnen und Bürger nehmen mit Ihrem eigenen Verhalten und dem Strombezug einen sichtbaren Einfluss auf die Energiewende, die örtliche Ökobilanz und den Klimawandel. Die Gemeinde verfolgt das Ziel, stromautark zu werden, sprich den örtlichen Strombedarf auch vor Ort zu produzieren. Das Augenmerk von Gemeinde und Gemeindewerke wird deshalb in den kommenden Jahren auf die Etablierung eines lokalen Strommarktes, den Ausbau der Photovoltaik sowie die Themen Smart Grid (intelligentes Stromnetz) und Smart Metering (intelligente Zähler) gerichtet.

Die Daten des EnergieMonitors können über die gemeindliche Homepage abgerufen werden. Der EnergieMonitor zeigt, wie viel Strom vor Ort in Oberhaching aktuell erzeugt und verbraucht wird. Auf einen Blick ist ersichtlich, wie hoch der Grad der Eigenversorgung zu welcher Jahres- und Tageszeit ist und wie die elektrische Energie innerhalb der Gemeindegrenzen produziert wird. Vergleichswerte aus anderen Tagen und Monaten ermöglichen Rückschlüsse, wie sich die Energieversorgung in der Kommune entwickelt. Die Daten aktualisieren sich im Viertelstundentakt. Am Ende jeden Tages kann die Kommune Bilanz ziehen: Wie grün war der örtliche Energiemix heute.
 
Machen Sie sich selbst ein Bild von der Oberhachinger Strombilanz und dem EnergieMonitor