Das Baugebiet "Forstweg/ Am Neuen Weg" – Entwicklung und weitere Zeitschiene

Im Oktober 2014 beschäftigte sich der Gemeinderat mit der Frage der Neuausweisung von Wohnbauflächen und beauftragte die Verwaltung, Gespräche mit Grundstückseigentümern zu führen, um im Rahmen eines gemeindlichen Zwischenerwerbs ein neues Baugebiet zu entwickeln. Ziel war und ist es, den Großteil der Baugrundstücke im Rahmen eines Einheimischenmodells zu verkaufen.

Im Februar 2015 sprach sich der Gemeinderat dafür aus, die weiteren Gespräche auf das Areal an der Franz-Josef-Strauß-Straße zwischen Forstweg und Am Neuen Weg zu konzentrieren. Im Juli 2015 befürwortete der Gemeinderat den Erwerb des Areals mit einer Größe von 17.480m². Im Oktober 2015 folgte der Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan. Der Satzungsbeschluss zum Bebauungsplan wurde am 5. Juli 2016 gefasst.

OHA_EHM_BPlan_Satzung_05.07.16_Grafik

Der Bebauungsplan weist eine gemischte und aufeinander abgestimmte Bebauung auf, um möglichst vielfältige Formen von selbstgenutztem Wohneigentum zu ermöglichen. Der Bebauungsplan sieht 6 Einzelhäuser, 7 Doppelhäuser (14 Doppelhaushälften), 19 Reihenhäuser in 4 Baukörpern (drei Fünf- und ein Vierspänner) und 2 Geschosswohnungsbauten vor. Auf einer Nettobaufläche von ca. 14.300m² entstehen somit ca. 60 Wohneinheiten für etwa 200 Bewohner.

Die Erschließungsarbeiten in dem Baugebiet werden hautptsächlich im Jahr 2016 erfolgen, damit ab dem Frühjahr 2017 mit dem Bau der Doppelhaushälften, der Reihen- und der Einfamilienhäuser begonnen werden kann.

Die 6 Einzelhausgrundstücke waren von dem Einheimischenmodell ausgenommen und wurden mittels eines Bieterverfahrens verkauft. Die Bewerbung und Vergabe der 14 Doppelhaushälften an "Einheimischenhaushalte" ist abgeschlossen. Auch die Bewerbungsphase für die 19 Reihenhäuser ist beendet. Allerdings konnten lediglich 14 Reihenhausparzellen im Rahmen des Einheimischenmodells vergeben werden. Die "übrigen" 5 Reihenhäuser wurden mittels eines Bieterverfahrens veräußert.

Im Rahmen des Einheimischenmodells sollen in dem Baugebiet "Am Neuen Weg/ Forstweg" auch Eigentumswohnungen entstehen. Diese sollen nach den aktuellen Planungen durch die Baugesellschaft München Land (BML) errichtet werden, an der die Gemeinde Oberhaching auch beteiligt ist (kommunale Wohnungsbaugesellschaft).

Einen konkreten Zeitplan für die Realisierung und Vergabe der Eigentumswohnungen gibt es noch nicht. Die Planungen können aufgrund der Auslastung der BML wohl erst im Herbst 2017 starten. Dann wird sich zeigen, wie viele Wohnungen, in welcher Größe und zu welchem Preis in den beiden Baukörpern angeboten und vergeben werden können. Sicherlich wird der noch zu entwickelnde Kriterienkatalog auch diese Parameter berücksichtigen. Demnach wird es vor Frühjahr 2018 keinen Kriterienkatalog geben können, auf dessen Basis die Bewerbung bzw. Vergabe der Eigentumswohnungen erfolgt.

Sobald nähere Einzelheiten zu dem Zeitplan absehbar sind, informieren wir die Öffentlichkeit selbstverständlich über die Kyberg Nachrichten und die Gemeindehomepage.