Virtueller Bürgerdialog - Ihre öffentliche Frage an den Ersten Bürgermeister

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

über den virtuellen Bürgerdialog können Sie Ihre Fragen und Anregungen kurz, prägnant und transparent direkt an den Ersten Bürgermeister bzw. die Gemeindeverwaltung richten. Wir bemühen uns um eine ebenso kurze wie zügige Antwort. Sowohl Ihre Frage als auch unsere Antwort, sei es in Wort, Bild oder Ton, ist dann für jedermann sichtbar.

Bitte nutzen Sie den virtuellen Bürgerdialog allein für ortsspezifische Fragen und Anregungen von allgemeinem Interesse. Individuelle Detailfragen richten Sie bitte weiterhin an die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rathaus, die Sie ganz einfach über unseren Online-Bürgerservice finden. Beschädigungen, Verschmutzungen oder Mängel an öffentlcihen Einrichtungen können Sie uns hier auch direkt online zukommen lassen. Ebenso verweisen wir an dieser Stelle auf das vielfältige Informationsangebot auf der Homepage, den Veranstaltungskalender  sowie die Online-Version der Kyberg Nachrichten.

Ihre Frage oder Anregung wird nicht automatisch veröffentlicht. Nur wenn diese den zugrundeliegenden "Spielregeln" und Nutzungsbedingungen entspricht, wird sie von der Gemeinde im virtuellen Bürgerdialog veröffentlicht.

Der virtuelle Bürgerdialog soll und wird weder das persönliche Gespräch, beispielsweise im Rahmen der wöchentlichen Bürgersprechstunde, noch die persönliche eMail, den klassischen Brief oder das Telefonat ersetzen. Vielmehr möchten wir Ihnen, unabhängig von unseren Öffnungszeiten oder Ihrem Aufenthaltsort, eine zusätzliche Informations- und Kommunikationsplattform anbieten.

So, und jetzt freuen wir uns auf Ihre Frage oder Anregung! Für Ihre Mitteilung mit maximal 500 Zeichen klicken Sie bitte den folgenden Button:

Mitteilung an die Gemeinde

Begrüßung Bürgerdialog

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Bürgermeister Schelle begrüßt Sie zum virtuellen Bürgerdialog per Videobotschaft und freut sich auf Ihre Fragen und Anregungen.

  • Begrüßung Bürgerdialog


Bürgeranfrage

  • Verfasser Gammer, Helmut und Elfriede
    Thema Münchner Straße
    Frage heute lesen wir im MM, dass es noch "unklar" ist, ob der zweite Abschnitt für die Sanierung der Münchner Straße im kommenden Jahr erfolgen wird. Gerade dieser Abschnitt führt an Wohngebiet, Schule, Kindergarten, Friedhof usw. vorbei und wäre seit Jahren ausgesprochen wichtiger gewesen, als der erste Abschnitt. Bitte um Erklärung.

    Antwort

    Videoantwort



  • Verfasserin Mair, Roswitha - 23.08.2016
    Thema Radweg von Oberbiberg nach Oberhaching
    Frage Wer den Radweg v. Oberbiberg her benutzt steht an einem Privatgrundstück vor einer herausfordernden Situation. Autos aus Oberhaching kommend schießen heran und man muss sich schon weit in die Straße wagen um Übersicht zu erhalten. Dann schnell die Straße überqueren, wenn nicht v. rechts ein Auto naht, einige Meter fahren und dann wieder die Straße überqueren, um endlich den sicheren Radweg zu erreichen. Ich hoffe, ist kommt zu keinen Unfällen. Autofahrer haben zudem kein Verständnis dafür, wenn Radfahrer auf der Straße unterwegs sind, sie sehen nur den Fahrweg, überblicken aber die Situation im Bereich des Privatgrundstücks nicht. Meiner Meinung nach sollte der Radweg bis zur Fertigstellung von OBERBIBERG kommend gesperrt sein. Die Strecke von Oberhaching kommend ist leicht zu meistern. Bitte sehen Sie sich die Situation einfach einmal selber an. Mit Kindern möchte ich hier nicht 2x ungesichert die Straße überqueren müssen. Danke für Ihr Verständnis.
    Mit freundlichen Grüßen
    Roswitha Mair
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasser  Eichenberg, Renate
    Thema Supermarkt Grünwalderweg/Linienstraße
    Frage  Sehr geehrter Herr Schelle,
    leider ist in dem ehemaligen Tengelmann immer noch kein neuer Vollversorger eingezogen. Es wird in diesem Bereich weiterhin gebaut (Einheimischen Modell, Flüchtlingsunterkünfte etc.) aber Einkaufsmöglichkeiten, die zu Fuß erreichbar sind (z.B. ältere Menschen, die nicht mehr mit dem Fahrrad - Auto fahren, weite Wege gehen können)werden nicht angeboten. Am 20.102015 meinten Sie, dass im Herbst hier wieder ein Supermarkt einzieht. Wie sieht es jetzt aus?
    Vielen Dank für Ihre Antwort
    Antwort Videoantwort

Bürgerdialog

  • Verfasser Grimberg, Kerstin
    Thema weitere Parkplätze im Gewerbegebiet
    Frage lt. Informationen wird die Halle/das Zelt für die Asylbewerber am Bajuwarenring dieses Jahr wieder abgebaut - jetzt da das Gundstück mit Strom erschlossen ist habe ich die Frage
    OB MAN NICHT HIER EINEN WEITERN PARKPLATZ - eine Parkgarage - FÜR DAS GEWERBEGEBIET anlegen kann.
    Als Idee 1€/Tag wie bei P+R.
    Die ansässigen Firmen könnten diese Tickets "freistempeln", so dass Besucher nicht zahlen, sondern die besuchter Firma oder dass die Mitarbeiter nicht zahlen, sondern die Arbeitgeber.

    Heute morgen erst habe ich wieder die Polizei kontrollieren sehen, die die Wildparker (vor Grünstreifen, aber eben doch auf der Straße und somit die Lieferwege blockierend) notieren.
    Daher kam ich auf die Idee..........
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasser Lautner, Nico - 15.06.2016
    Thema Ruhestörung durch zu schnelle Züge (BOB und Meridian)
    Frage Hallo zusammen,

    Erstmal ein großes Lob für diese gute Seite und der Möglichkeit zur Kommunikation mit der/dem Gemeinde/Bürgermeinster. Ich möchte unserem Ärger heute mal Luft machen und hoffe auf Ihre Unterstützung damit wir bald wieder ein klein bisschen mehr Ruhe im schönen Oberhaching haben. Unser Haus steht sehr nahe an den Bahnschienen welches uns prinzipiell nicht stört.
    Da wir einen regen Zugverkehr haben, gewöhnt man sich eigentlich ziemlich schnell daran. Es fährt die S-Bahn, Güterzüge, Meridian und die BOB.

    Da wir in einem Wohngebiet leben, hält sich die S-Bahn sowie die meisten Güterzüge an reduzierte Geschwindigkeiten und fallen dadurch sehr wenig ins Gewicht. Im Gegensatz dazu fährt die BOB und der Meridian täglich regelrechte Wettrennen, welches zu unerträglichen Lärm führt... Manche der genannten sind dabei schlimmer als andere. Wir können uns einfach nicht vorstellen das dies so genehmigt ist beziehungsweise gewollt.
    Ich hoffe das Sie falls es legitim sein sollte (was wir uns nicht vorstellen können) uns über die gesetzlichen Regelungen aufklären können bzw. bei einem Verstoß dafür Sorgen können das die beiden "Übeltäter"(BOB, Meridian) wieder mit gesitteter Geschwindigkeit durch das Wohngebiet fahren sodas Anwohner wieder in Ruhe am Abendtisch sitzen können.

    Ich bin mir sicher das wir nicht alleine mit dieser Belastung sind.

    Vielen Dank für die Mühe
    Anwort Videoantwort



Bürgeranfrage

  • Verfasser Zimmermann, Rüdiger - 15.06.2016
    Thema Zufahrt zum Bachweg nicht gewährleistet
    Frage  Die Bauarbeiten an der Hahilingastraße haben beidseitig der Einmündung zum Bachweg gleichzeitig begonnen, so dass eine ordentliche Zufahrt zum Bachweg nicht mehr gewährleistet ist. Die Gemeinde sollte diesen unhaltbaren Zustand schnellstens beseitigen.
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasser Strebl - 02.06.2016
    Thema Gelber Sack/ Tonne
    Frage Demnächst verzichtet Rewe auf Plastiktüten, was wir wohl alle sehr begrüßen. In anderen Bundesländern und Gemeinden gibt es schon seit Jahren die gelbe Tonne. Wenn wir den gelben Sack abends an die Straße stellen, freut sich der Fuchs immer sehr. Für die Anwohner hier am nächsten Morgen eher unschön! Da ist Müll einsammeln angesagt und hoffen, dass den Tieren durch den Plastikmüll nichts passiert ist...Wäre es nicht mal Zeit hier die gelbe Tonne einzuführen?
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasser Boneberger, Anton - 12.05.2016 (und viele andere)
    Thema Baustelle Münchner Straße - Verkehrsstau
    Frage Ich bitte die Verantwortlichen dringend die Ampelschaltungen den geänderten Bedingungen anzupassen.
    Vielen Dank
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasser Kapfer, Peter - 04.02.2016
    Thema smartOne Glasfaseranschluß Tarifmodell
    Frage Ich möchte mich der Frage von H. Elsholz Carsten vom 28.12.2015 im Bürgerdialog voll inhaltlich anschließen, um für uns Bürger eine marktgerechte und aktzeptable Lösung zu erreichen. Das Tarifmodell von smartOne ist nicht zeitgerecht und akzeptabel für normale Bürger. Alle mir bekannten Anbieter sind rund ein Drittel billiger, auch im Vergleich zur Leistung. Eine zusätzliche Telefon Flat in Höhe von 9,90 € ist in heutiger Zeit völlig inakzeptabel. Bitte setzen Sie sich für eine aktzeptable und marktgerechte Lösung für uns Normal-Bürger ein.
    Danke für ihr Bemühen im voraus.
    Peter Kapfer
    Antwort Folgt alsbald

Bürgeranfrage

  • Verfasser Elsholz, Carsten - 28.12.2015
    Thema smartOne Glasfaseranschluss (Glasfaser der Gemeindewerke GmbH)
    Frage Leider bietet smartOne nur 100Mbit/s für 295,-€ im Monat, nur Internet, keine Telefonflat und auch kein HD-Fernsehen! Die Mitbewerber bei uns in Oberhaching: Kabel Deutschland: 200Mbit/s + HD-TV für monatlich 69,99€ und Telekom: 50Mbit/s + HD-TV für monatlich 64,90€! Hat die Gemeinde nur Businesskunden im Focus? Für normale Bürger ist smartOne kein attraktives Angebot! So bleibt der Glasfaseranschluss leider uninteressant! Wie konnte sich die Gemeinde nur für smartOne als Provider entscheiden???
    Antwort Folgt alsbald


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Donner, Christine - 04.12.2015
    Thema Halteverbot südliche Linienstraße
    Frage
    Seit einer Woche stehen in der südlichen Linienstr. ohne ersichtlichen Grund (wie z.b. Bauaktivitäten) mobile Halteverbotsschilder. Als direkt betroffene Anwohner bitten wir um umgehende Begründung der Maßnahme, da der Verkehr auf diese Weise nur noch schneller wird und Besucher keine Möglichkeit mehr haben zu parken. Im übrigen ist die versprochene mobile Messanlage nie installiert worden - besser wäre wie bereits geschrieben eine fest installierte!
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Wolff, Gabi - 03.12.2015
    Thema Zugluft in der Gymasiumturnhalle
    Frage Lieber Herr Schelle,
    viele Mitsportler und ich gehen jeden Montagabend zum Sport in die Turnhalle des Gaymnasiums. Trotz der Renovierungsarbeiten im Sommer, zieht es in der Halle so stark, dass man das Gefühl hat, Fenster oder Türen würden offen stehen, was im Winter zu extremen Beeinträchtigungen führt. Gibt es eine Möglichkeit die Lüftungsanlage anders einzustellen? Vielen Dank für Ihre Hilfe.
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Furtado Silva, Irmgard - 21.10.15
    Thema S-Bahn Unterführung Deisenhofen
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    ich weiß nicht, ob mein Anliegen in Ihre Zuständigkeit fällt oder in die der Bahn. Bei der S-Bahn Unterführung Deisenhofen "brettern" die Radlfahrer teilweise mit einem solchen Tempo durch, dass man als Fußgänger zur Seite springen muss. Gibt es keine Möglichkeit dafür, dass man das Radl durch den Tunnel schieben muss? Ich warte eigentlich täglich drauf, dass was schlimmeres passiert.
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Kouni, Christine - 19.10.15
    Thema Sicherheit im Verkehr für unsere Schulkinder!
    Frage Servus Stefan,
    die Verkehrssituation Further Bahnhofstraße ist katastrophal: die Straße wird auch von mehrtonnigen extralangen LKWs benutzt wird. Der Verkehr von allen Seiten! das ist straeflicher Leichtsinn! Dringend um Abhilfe gebeten!
    Antwort siehe Videoantwort zur Frage von Dr. Schelchshorn unten


Bürgeranfrage

  • Verfasser Wagner,  Wolfgang - 14.10.15
    Thema Allgemeine Verkehrssituation
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    wie sieht denn die zukünftige Planung der Verkehrswege innerhalb der Gemeinde aus? Z.B. die Schließung des Bahnüberganges mit Verlagerung des Verkehrs in die Linienstrasse. Hier fließt in immer stärkerem Maße der Verkehr vom Radfahrer bis zum 40t durch. Ist hier mal eine Entlastung oder Verteilung der Lasten auch auf andere Straßen angedacht? Es wird hier langsam zu viel. Lebenswert sieht nämlich anders aus.
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Wagner
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasser Dr. Schelchshorn, Joachim - 14.10.15
    Thema Verkehrsituation Sperrung Münchner Straße
    Frage Wer morgens aus Oberhaching auf die A995 muss, benötigt derzeit mindestens 20 min. Völlig unverständlich für mich ist, dass für die einzige Entlastung der Verkehrssituation (Umleitung zur A995 über die Auffahrt Sauerlach) an der Einmündung der M 11 in die B 13 für die Dauer der Sperrung der Münchner Straße keine Ampel aufgestellt wurde. Morgens dauert es von Oberhaching kommend zwischen 15 und 25 min bis man die Kreuzung passieren kann.
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasser Behrend, Oliver - 07.1015
    Thema Unterbringung Flüchtlinge
    Frage In derzeit unstrittiger Notlage sollte man am klugen Entschluss des Gemeinderats zur Flüchtlingsunterbringung in fünf verteilten und sozialverträglich kleinen Einheiten festhalten. Eingebrachte Vorstöße zur Erweiterung einzelner Standorte stellen dieses gute Konzept in Frage und wirken mit Blick auf die Anwohner der erweiterbaren, dann weniger sozialverträglichen Standorte unsolidarisch. Wenige Flüchtlinge pro Standort bedingen weniger Konflikte, erleichtern das Miteinander und die Sozialarbeit.
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Depré, Inge - 07.10.15
    Thema Supermarkt im ehemaligen Tengelmann
    Frage Bei meiner Anfrage im Frühjahr hieß es, daß der Mietvertrag mit Tengelmann bis zum Sommer läuft und danach kommt ein neuer Laden rein. Der Sommer ist doch schon eine Zeit rum und es sind immer noch überhaupt keine Anzeichen vom Einzug eines neuen Supermarktes. Der Rewe Markt ist völlig überlastet und kommt mit Regale auffüllen nicht mehr nach und an den Kassen steht man auch ewig. Von wegen vor Ort einkaufen. Wann kommt denn da nun endlich ein neuer Supermarkt? Mit freundlichen Grüßen
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Depré, Inge - 07.10.15
    Thema Vollsperrung der Münchner Straße
    Frage Seit Monaten ist wegen den Bauarbeiten für die Fernwärme die Münchner Straße eine Baustelle und bei allen Autofahrern wird der Geduldsfaden stark strapaziert. Aber jetzt bei dem letzen Stück ist es eine absolute Zumutung! Von morgens bis abends steht man egal wo im Stau. Nur wegen einem winzigen Stück, wo eh nie gearbeitet wird. Da könnte man zumindest in eine Richtung den Verkehr frei geben, Umleitung über Holzstraße, Oberanger etc. frei geben. das ist einfach nur Schikane der Autofahrer!!! Mfg
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasser Schmidt, Hans-Jörg - 05.10.2015
    Thema Verkehrssituation
    Frage Lieber Herr Schelle,
    mittlerweile benötigt man länger vom Kreisverkehr an der Linienstraße zur Autobahnauffahrt, als von dort zum Flughafen. Sämtliche Wege über die Münchner Straße sind seit Monaten abgetrennt. Ohne Ankündigung werden seit 2 Jahren Straßen vom Verkehr abgeschnitten. Das Gewerbegebiet erstickt im Verkehr. Man kann keinerlei Termine in der Stadt mehr zeitlich planen. Wie lange soll das noch so weitergehen? Hat die Gemeinde hier irgendein Konzept? Ich freue mich auf Ihre Antwort.
    Antwort Videoantwort (wie auch zur Anfrage von Frau Depré oben)


Bürgeranfrage

  • Verfasser Berg, Andreas - 26.08.2015
    Thema Busverkehr im Ort
    Frage Sehr geehrte Damen u.Herren: Ich verstehs nicht! Die letzten Jahre hatten wir im Ort einen (1!!!) kl. Linienbus, der fast immer leer unterwegs war. Das fiel anscheinend mehreren Bürgern auf. Das Unternehmen reagierte u. verklebte die Scheiben mit schwarzer Folie! (das keiner mehr sieht,das er leer ist?) Und als Steigerung fahren jetzt fast im Minutentakt mehrere große Linienbusse im Kreis rum. Diese sind natürlich meist genauso leer! Macht doch wenig Sinn ooooder? Verkehr stockt jetzt halt noch mehr...
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Scholz, Ulrike - 12.07.2015
    Thema Bepflanzung des Kreisels
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich möchte mich hiermit bei Ihnen für die unglaublich liebevolle Sommerblumenbepflanzung auf dem Kreisel bei der Tennisanlage bedanken - ich bin regelmäßig in Oberhaching und erfreue mich jetzt schon im zweiten Jahr daran und hoffe, dass das ein Startprojekt ist, das auf weitere Kreisel ausgedehnt wird :-).
    Herzlichst, Ulrike Scholz
    Antwort Videoantwort

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Böckler, Claudia - 03.07.2015
    Thema Hahilingastraße / Parkverbot
    Frage Liebe Gemeinde, seit das absolute Parkverbot in der Hahilingastaße gilt, rauscht der Verkehr ungebremst durch die Straße. Das dort eigentlich 30 gilt bemerkt scheinbar niemand. Das war durch die parkenden Autos NICHT möglich. Hupen ist sicherlich weniger gefährlich als extrem überhöhte Geschwindigkeit. Zudem ist das absolute Parkverbot für einige Anwohner schwer umzusetzen. Für Gäste sicherlich noch schwerer. Sehen Sie eine Möglichkeit die Situation zu entschärfen? Beste Grüße!
    Antwort Videoantwort (wie auch zur Anfrage Friedrich unten)


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Fesenmair, Kathrin - 02.07.2015
    Thema Verkehrsumleitung Münchnerstraße/Holzstraße/Hahilingastraße/Pfarrer-Socher-Straße
    Frage Viele Autofahrer sind mit der Umleitung der Münchnerstr überfordert. Sie kommen von der Münchnerstr/Holzstr, auf die Hahilingastr und wissen an der Zweigung Hahilinga/Pfarrer-Socher nicht mehr weiter. Es wird gehupt, aggresiv geschimpft, gedrängelt. Viele Radler und Kinder wollen ins Further Bad. Die Situation ist grenzwertig. Warum wird die (für Parker gesperrte) Pfarrer-Socher-Straße nicht benutzt? Wir bitten um klare Beschilderung der Umleitung an der Zweigung Hahilinga/Pfarrer-Socher-Str
    Antwort (wie auch zur Anfrage Böckler oben)

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Friedrich, Angelika - 25.06.2015
    Thema Sicherheit der Schulkinder in der Hahilingastr. während der Sperrung der Münchner Straße
    Frage Sehr geehrter Herr Bürgermeister, durch die Baumaßnahmen in der Hahilingastr. wurden die Absperrungen zur Sicherung des Gehwegs teilweise entfernt. Nach dem Abschluss der Bauarbeiten wurden die Absperrungen allerdings nicht wieder vervollständigt. Durch den enormen Verkehrszuwachs durch die Sperrung der Münchner Str. ist der Schulweg sehr gefährlich geworden. Können Sie bitte die Lücken schließen und auch den Abschnitt Talanger- Flurstraße berücksichtigen? Dort ist es jetzt besonders schlimm.
    Antwort Videoantwort (wie auch zur Anfrage Böckler oben)

Bürgeranfrage

  • Verfasser Behrend, Oliver - 25.06.2015
    Thema Unterbringung Flüchtlinge
    Frage Bei der Gemeinderatssitzung zur Unterbringung von Flüchtlingen wurde daran erinnert, daß es letztlich um Menschen geht. Richtig. Angesichts der Auswirkung des Notaufnahmestandorts auf das tägliche Leben der Gemeinde und der Flüchtlinge, läge es nicht nahe, eine öffentliche Diskussion anzunehmen, um wirklich solidarische Standortentscheidungen am Ort zu erreichen? Es überrascht, dass der Rat die Standorte nicht aus lokaler Sicht diskutierte und stattdessen die Bewertung dem Landratsamt überlässt.
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasser Schiessl Michael - 22.06.2015
    Thema Radweg bei Nußbaumranch
    Frage Am 20/21 Juli 2015 war ein schöner Artikel in der Süddeutschen Zeitung Grüne Route mit Asphalt. Nachdem wir schon seit 2 Jahren auf der Gemeinde angemahnt haben die tiefen Schlaglöcher bei der Nußbaumranch zu beseitigen wurden wir verwiesen das dies sache der DB ist. Ich bin der Meinung das die Gemeinde mehr Mittel hat sich bei der DB durchzusetzten um endlich diese Löcher zu schließen. Bevor man´n neue Strecken baut sollte mann die bestehenden in schuß halten.
    Antwort Videoantwort


Bürgeranfrage

  • Verfasser Hinrichs, Holger - 10.06.2015
    Thema Bushaltestellen
    Frage Die Gemeinde Grünwald hat ihre Bushaltestellen (Bus 224) vorbildlich umgebaut. Der Bürgersteig wurde an den Haltestellen erhöht, um Behinderten einerseits und Eltern mit Kinderwägen das ein- und aussteigen zu erleichtern. Das Absenken des Busses reicht nicht aus. Es fahren inzwischen 3 MVV-Busse. Die meisten Bushaltestellen sind in schlechtem Zustand und sollten- dem Vorbild Grünwalds folgend umgebaut werden. Ich hoffe, dass das beim Ausbau der Münchener Straße berücksichtigt wird.
    Antwort Antwortvideo

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Donner, Christine - 06.06.2015
    Thema Mobile Messanlage
    Frage Hallo Hr. Schelle,
    die mobile Messanlage in der Franz-Josef-Strauß-Straße zeigt falsche Werte, d.h. etwa 10 km/h zu wenig an. Generell wären mehr feste Messanlagen und Verkehrsberuhigungsmaßnahmen (Schwellen, Buchten) wünschenswert, z.B. auch an der vorderen Linienstraße. Die mobile Messanlage kam an dieser Stelle das letzte Mal vor etwa drei Jahren zum Einsatz - unzureichend.
    Antwort Antwortvideo

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Holland, Sylke - 31.05.2015
    Thema Park- und Halteverbotsschilder ab Ödenpullacher Str. 20 bis Montessori Kindergarten
    Frage Schon jetzt stehen die Schwerlaster direkt vor unseren Ausfahrten und behindern den Zugang. Einschaltung von Polizei wäre die Folge. Eine Wendeplattform für die Laster ist über den gekiesten Waldweg möglich (siehe Mittlg. Iris Körber 9.12.2014). Zur Sicherheit der Kinder und Anwohner ein guter Kompromiss. Kurzfristige Straßenreinigung wegen der starken Fahrbahnverschmutzung ist ebenfalls erforderlich. Die betroffenen Anwohner in der Ödenpullacher Str. wären für eine Vorabinformation dankbar.
    Antwort Antwortvideo

Bürgeranfrage

  • Verfasser Benkert, Frank - 12.05.2015
    Thema Spielplatz im Gleisental
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    der Spielplatz im Gleisental (kurz vor S-Bahn Tunnel) ist leider bereits seit mehreren Monaten gesperrt. So wie es aussieht, müssen nur die Rindenmulchhäufen breit gemacht werden. Würden Sie dies bitte kurzfristig veranlassen. Vielen Dank
    Antwort Antwortvideo

Bürgeranfrage

  • Verfasser Moeller, Thomas - 23.04.2015
    Thema Abfalleimer in der Bahnhofstraße
    Frage Es gibt an der Ecke Bahnhofstr./Tisinstr. 3 Eimer, nur einer zwischen Ziegler und Rossmann ist permanent überfüllt. Im weiteren Verlauf gibt es beim Nowak einen, den man suchen muss. Dazwischen beim Stehausschank oder bei der Turmapotheke steht nix. Dort werfen aber die Schulkinder ihren Müll hin auf dem Weg zurück zur Schule. Es wäre gut, dort und an der Ecke Karlstr./Jägerstr. noch welche aufzustellen, den beim Nowak findet man nur durch Zufall. Einfach mal den Weg ablaufen und den Dreck sehen
    Antwort Folgt alsbald


Bürgeranfrage

  • Verfasser Pöllmann, Georg - 15.04.2015
    Thema Bürgerschwimmen
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    wir sind Neubürger mit Interesse am Bürgerschwimmen und wollten dieses Angebot gestern „testen“, um uns gegebenenfalls für eine Dauerkarte zu entscheiden. Auf Anfrage beim Bürgerbüro wurde uns mitgeteilt, dass es möglich ist zum "Schnuppern" eine Tageskarte zum Preis von 5 Euro vor Ort im Bad zu lösen. Im Bad wurde uns von der Gemeindevertreterin mitgeteilt, dass der Eintritt von 5 Euro auch für unsere Tochter (2 Jahre) und unseren Sohn (4 Jahre) gilt. Wir sind dann in ein Münchner Stadtbad gefahren. Handelt es sich hierbei um eine bewußte Entscheidung der Gemeinde von Kindern im Alter von 2 und 4 Jahren einen Eintrittspreis von 5 Euro zu verlangen, oder liegt hier ein Fehler vor?
    Mit freundlichen Grüßen Georg Pöllmann
    Antwort Antwortvideo


Bürgeranfrage

  • Verfasser Rössel, Sebastian - 04.03.2015
    Thema Verschmutzung Lanzenhaarer Straße
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    ich beziehe mich auf die Bürgeranfrage vom Dezember 14 zum Thema Verschmutzung der Lanzenhaarer Straße in Höhe Kieswerk. Der von Ihnen angkündigte Hinweis an die dort tätigen Unternehmen hat leider nicht zum Erfolg geführt. Gerade heute ist die Fahrbahn wieder mit einer mehrere cm dicken Schicht verschmutzt. Als täglicher Nutzer kann ich bestätigen, dass hier keinerlei Reinigungsarbeiten stattfinden.
    Antwort Folgt in Kürze

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Depre, Inge - 20.01.2015
    Thema Supermarkt Äußerer Stockweg und Kybergnachrichten
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    was wird aus dem ehemaligen Tegelmann? In der Ortschaft, hat man jetzt 2 Spermärkte. Aber die Anderen haben jetzt nichts mehr in Fußnähe. Da sollte doch ein Netto rein? Außerdem möchte ich die schlechte Verteilung der Kybergnachrichten seit einem Jahr beklagen. In der Gemeinde heißt es man solle sich an den Zusteller wenden und der sagt er hätte zu wenig Hefte und die Gemeinde ist zuständig. Es betrifft 2 zurückgesetzte Doppelhäuser aktuell seit 4 Monaten kein Heft.
    Antwort Videoantwort Supermarkt und Kyberg Nachrichten

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Morsch, Jutta - 19.01.2015
    Thema Geschwindigkeitsbegrenzung Tölzer Straße an der Einmündung zur Bergstraße
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    ich überquere fast täglich die Tölzer Straße in der Höhe der Einmündung Bergstraße, um am Schellehof mit unserem Hund Gassi zu gehen. Dabei fällt mir immer auf, dass sowohl die Fahrzeuge in Richtung Oberbiberg als auch in Richtung Taufkirchen extrem schnell unterwegs sind, d.h. weitaus schneller als die vorgeschriebenen 50km/h. Könnte man hier mal eine mobile Geschwindigkeitsmessung aufstellen oder die Polizei darauf hinweisen? Es laufen hier ja auch Schulkinder.
    Antwort Videoantwort Geschwindigkeit Tölzer Straße


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Schultz, Sina - 30.12.2014
    Thema Verschmutzte Fahrbahn Lanzenhaarer Strasse
    Frage Seit längerem ärgere ich mich über die dauerhaft verschmutzte Fahrbahn auf der Lanzenhaarer Strasse in Höhe des Betonwerks und der Sand- und Kieshalde. Insbesondere bei nassem Wetter und entgegenkommendem LKW Verkehr werden Windschutzscheiben teilweise so stark verschmutzt, dass es gefährlich werden kann. Könnte hier die Reinigung der Fahrbahn häufiger erfolgen?
    Antwort Videoantwort Verschmutzung Lanzenhaarer Straße


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Rieder-Haas, Stefanie - 14.12.2014
    Thema Erhöhung Gebühren Kindertagesstätten
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    wir wurden über die Erhöhung der Gebühren in der Kindertagesstätte informiert. Abgesehen davon, dass ich es begrüße, dass die Entlohnung der Erzieherinnen steigt, wundere ich mich schon länger über die Höhe der Gebühren in Oberhaching. Durch die Umlage zu 100% auf die Eltern steigen die Gebühren jetzt noch einmal zusätzlich drastisch an. Verglichen mit anderen Gemeinden waren diese vorher aber bereits sehr hoch. Woran liegt das und gibt es Verbesserungsmöglichkeiten?
    Antwort Antwortvideo Kinderbetreuungsgebühren


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Körber, Iris - 09.12.2014
    Thema Baustelle Grundschule Deisenhofen
    Frage Ich hätte eine Anregung: Warum wird nicht der Baustellenverkehr über den nun gekiesten Waldweg geleitet? Dann hätten sowohl die Schulkinder als auch die beiden Kindergärten wieder einen sicheren Zugang. Außerdem ist die Strassenverschmutzung schon jetzt unzumutbar! Heute musste meine Tochter auf dem Weg zur Schule durch 3 schwere Baustellenfahrzeuge sich schlängeln und das bei Nebel!
    Antwort Antwortvideo GS Deisenhofen

Bürgeranfrage

  • Verfasser Selz, Peter - 01.12.2014
    Thema Straßenleuchte defekt
    Frage An der Kreuzung Landweg/Linienstraße ist die Straßenbeleuchtung defekt. Es wäre schön, wenn diese wieder in Ordnung gebracht wird. Herzlichen Dank!
    Antwort Antwortvideo Straßenlaterne


Bürgeranfrage

  • Verfasser Lindner, Gerhard - 28.11.2014
    Thema Wasser- und Kanalgebühren - Bescheid und Bankeinzug
    Frage Im Abrechnungsbescheid Wasser und Kanal werden beide Leistungsarten getrennt dargestellt und saldiert ausgewiesen. Auch die künftigen Abschlagszahlungen sind als Summe beider Werte dargestellt. Beim Bankeinzug werden jedoch entgegen dieser Systematik Wasser und Grundsteuer in einem Betrag eingezogen und ebenso Kanal und Müll. Mein Vorschlag ist „Bescheid konform“ einzuziehen, also Wasser und Kanal in einem Betrag. Grundsteuer und Müll nach Möglichkeit. Das schafft Klarheit und Transparenz.
    Antwort Antwortvideo Bankeinzug


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Prost, Ulrike - 12.11.2014
    Thema Was wird aus dem bisherigen Tengelmann Gebäude?
    Frage Liebe Gemeinde,
    der Tengelmann zieht Ende der Woche um in seine neuen Gebäude. Mich würde sehr interessieren, ob ein neuer Laden in das bisherige Gebäude einzieht und wenn ja welcher und wann. Leider konnte ich diese Info bisher nirgends finden. Danke im Voraus und Herzliche Grüße
    Ulrike Prost
    Antwort http://youtu.be/zFGURIx5y9M

Bürgeranfrage

  • Verfasser
    Hoffmann, Walter - 27.10.2014
    Thema Umgefallener Baum, Waldweg Wörnbrunner Straße
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    nach dem Sturm am vergangenen Dienstag liegt immer noch eine Fichte quer auf dem Radweg Wörnbrunner Straße Richtung Wörnbrunn, ca. 500m von der Einfahrt in den Wald entfernt. Mein Sohn (8 Jahre) und ich haben am Sonntag einige Äste mit der Motorsäge entfernt. Beste Grüße Walter Hoffmann
    Antwort http://youtu.be/9fv71wI7JY4


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Stoll, Birgit - 21.10.2014
    Thema Wie können wir Flüchtlingen helfen?
    Frage Wie richtig und gut, dass unsere Gemeinde Flüchtlinge aufnimmt!! Was können wir Bürger tun, um zu helfen und die Neuankömmlinge gut zu integrieren? Wer koordiniert die Hilfe? Welche Sachspenden werden benötigt, wohin kann man Geld spenden? Kann man quasi als Pate "Zeit" spenden und Ausflüge machen, beim Sprachelernen helfen etc? Ich denke, viele möchten helfen und wissen nur nicht, wie am sinnvollsten...
    Antwort Folgt alsbald


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Stoll, Birgit - 13.10.2014
    Thema Hilfe für Flüchtlinge
    Frage Könnte unsere Gemeinde mit ihren vielen gutgestellten und wohlhabenden Mitgliedern nicht auch einige Flüchtlingsfamilien aufnehmen? Ich bin sicher, dass über Sach-und Geldspenden viel an Unterstützung zusammenkäme. In Dietramszell gibt es das positive Beispiel einer syrischen Mutter mit drei Kindern, die dort super aufgenommen und integriert wurden. Ginge so etwas im Kleinen nicht auch in Oberhaching? Herzliche Grüße Birgit Stoll
    Antwort http://youtu.be/az6uhYubCcw


Bürgeranfrage

  • Verfasser Reimer, Hagen - 25.09.2014
    Thema Aktuelle Entwicklung Münchner Straße
    Frage Als Anwohner der Münchner Straße haben wir im Mai mit Interesse Ihre Antwort zur Belastung speziell durch LKW zur Kenntnis genommen. Leider ist bisher keinerlei Verbesserung erkennbar, die Kies- und Betonlaster der Kiesgrubenbetreiber sind in Anzahl, Tempo und Rücksichtslosigkeit unverändert unterwegs. Uns würde daher interessieren, was sie konkret zum Ausweichen über die Karwendelstraße zugesagt haben? Wir (und andere) befürchten, dass dies vor allem einer verbindlichen Regelung vorbeugen soll.
    Antwort Folgt alsbald

Bügeranfrage

  • Verfasserin Franke, Susanne - 14.09.2014
    Thema Markierung Gehweg - Stefanienstraße/ Am Rain
    Frage Gerne sind wir zu Fuß am Ort unterwegs und begrüßen den Aufruf der Gemeinde zum Schuljahresanfang hierzu. Damit wir mit unserer kleinen Tochter sicher zum nächstgelegenen Spielplatz gehen können, bräuchten wir einen Gehweg bzw. eine dementsprechende Markierung auf der Straße. Daher meine Anfrage, ob es möglich ist in den Straßen am Rain und in der Stefanienstraße einen Streifen als Gehweg zu markieren. Vielen Dank für Ihre Antwort.
    Antwort http://youtu.be/7KWQvcPUvQE


Bürgeranfrage

  • Verfasser Schreiner, Ulrich - 08.09.2014
    Thema Glasfaser/Fernwärme
    Frage Hallo,
    ich habe vor einigen Jahren hier gebaut und heize mit Erdwärme, d.h. die Fernwärme ist für mich uninteressant. Ein Glasfaseranschluss dagegen schon. Leider ist dieser aber nur in Kombination mit einem Fernwärmeanschluss zu haben, was zu sehr hohen Kosten führen würde, wenn man nur den Internetanschluss braucht. Wäre es nicht sinnvoll, den Glasfaseranschluss zu einem "normalen Preis" und entkoppelt von der Fernwärme anzubieten? Meinetwegen auch mit einer entsprechenden Vertragslaufzeit?
    Antwort http://youtu.be/LguGzsfqnx4


Bürgeranfrage

  • Verfasser Winkler, Wilfried - 06.08.2014 (Der Kommentar erreichte die Gemeinde vor der Antwort von Herrn Bürgermeister Schelle zur Anfrage in gleicher Sache unten)
    Thema Radweg nach Oberbiberg
    Frage Das ist auch ein Kommentar zur Anfrage von Frau Monika Schuster. Ich sehe es nicht als sinnvoll an, den im Rohbau befindlichen Radweg jetzt fertigzustellen und freizugeben. Dies führt zu einer sehr gefährlichen Querung von Radfahrern in einer unübersichtlichen Kurve am Waldrand. Sinnvoll ist es, wenn der Radweg am Stück bis zur Einmündung nach Kreuzpullach freigegeben werden, ohne Querungs-Risiko für die Radfahrer. Dafür muss die Geduld noch reichen.
    Antwort siehe Videoanwort zur Anfrage unten


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Schuster, Monika - 31.07.2014
    Thema Radweg nach Oberbiberg
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    im Herbst wurde auf einem Teilstück mit der Realisierung des Radweges nach Oberbiberg begonnen: Die Erde wurde abgetragen und der Untergrund verdichtet. Wenn ich mich richtig erinnere wurde dieses Ereignis auch mit ihrem fröhlichen Bild im Vordergrund in den Kyberg Nachrichten verkündet. Seither ist aber nichts mehr passiert. Es wäre schön wenn zumindest dieser Teilabschnitt benutzbar gemacht würde. Die Kosten für die Vorarbeiten sollen doch nicht unnütz gewesen sein.
    Antwort http://youtu.be/C8E_p1JPomI

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Jaumann, Angelika - 26.07.2014
    Thema Tolle Bepflanzung der Kreisel
    Frage Liebe Gemeindeverwaltung,
    ich finde heuer die Bepflanzung der Kreisel in Deisenhofen mit den bunten Blumenwiesen ganz besonders schön und üppig und freue mich bei jedem Vorbeikommen. Sogar Besucher sprechen mich daraufhin an. Vielen Dank und bitte nächstes Jahr wieder so gestalten.
    Antwort Siehe Videoantwort zum gleichen Thema (Frau Depre) unten

Bürgeranfrage

  • Verfasser Schmidt, Hans-Jörg - 22.07.2014
    Thema Bauarbeiten Kreisverkehr Raiffeisenallee - Grünwalder Weg
    Frage Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
    bereits im vergangenen Jahr war dieser Hauptverkehrsknotenpunkt unserer Gemeinde mehrmals über Wochen gesperrt - verbunden mit massiven Verkehrsbehinderungen. Nun wurden - vor Beginn der Sommerferien - schon wieder Bauarbeiten begonnen, die dazu führen, dass sich der Verkehr in Stoßzeiten über die gesamte Raiffeisenallee bis zur M11 staut. 1. Wie lange ist diese Sperrung geplant? 2. Warum werden derlei Arbeiten planerisch zeitlich nicht besser koordiniert?
    Antwort http://youtu.be/4kqY7WkhXDo 

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Depre, Inge - 17.07.2014
    Thema Gestaltung der Kreisverkehrinseln
    Frage Ich möchte einfach nur denjenigen loben, der die tolle Idee hatte, in der Gemeinde auf den Kreisverkehrsinseln teilweise Wildblumenwiesen wachsen zu lassen. Ein toller Beitrag zurück zur Natur, schaut super aus, man freut sich jeden Tag wieder, wenn man vorbei kommt und macht vermutlich sogar weniger Arbeit als die Blumenbeete und Rasen auf den anderen Verkehrsinseln.
    Antwort http://youtu.be/CkPE8JapFkI

Bürgeranfrage

  • Verfasser Dr. Schmid, Michael - 05.07.2014
    Thema Fuß-Radweg
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    als Fußgänger UND Radler schätze ich den Weg sehr. Als Autofahrer meide ich die Straße bereits seit Jahren, da auf den Seitenstreifen immer wieder Autos parken und den Gegenverkehr behindern. Wenn nun auch noch Radfahrer auf der Straße unterwegs sind ist das kontraproduktiv, v.a. aber muss ein Radler zwischen Kugleralm und Bahnhof 5x zwischen Straße und Fußweg wechseln: Das ist für Fußgänger, Radler und Autofahrer gefährlich. Entweder Fußweg verbreitern oder alte Lösung.
    Antwort Folgt alsbald

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Maedler, Christine - 05.07.2014
    Thema Fuß- und Radweg Linienstraße
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    die Verbannung der Radfahrer auf die Straße empfinde auch ich als einen Schildbürgerstreich: Von der Kugleralm kommend muss man mehrmals in einem Slalom die Wege wechseln und dabei mehrmals die Straße kreuzen. Da auf der Linienstraße niemand Tempo 30 fährt, ist das nicht nur sehr aufhaltend sondern auch sehr gefährlich. Die Regelungen, wer bei einspuriger Fahrbahn Vorrang hat, scheinen Autofahrern nicht mehr geläufig zu sein. Fazit: Oberhaching mag Radfahrer nicht!
    Antwort Folgt alsbald


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Franke, Susanne - 29.06.2014
    Thema Fußgängersicherheit - Kreuzung Kastanienallee Bahnhofsstraße
    Frage Liebe Gemeinde,
    vergangenen Freitag habe ich zum wiederholten Male beobachtet, dass eine ältere Frau mit Gehhilfe auf Höhe der Kastanienallee mitten auf der Bahnhofstraße ging. Ich nehme an, dass das Ausweichen der Fußgänger auf die Straße dem Kopfsteinpflaster auf den Gehsteigen geschuldet ist. Daher bitte ich Sie bei Straßenplanungen auf einen ebenen Gehweg zu achten und Gehwege zur Sicherheit der Fußgänger anzulegen (fehlen bspw. in der Stefanienstr und Am Rain). Vielen Dank
    Antwort http://youtu.be/mreINJxhP18



Bürgeranfrage

  • Verfasser Bösl, Ralf - 12.06.2014
    Thema Bahnhofstraße Deisenhofen
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    als Neubürger kann ich sagen, daß es mir hier sehr sehr gut gefällt! Dennoch möchte ich gerne zwei Anliegen vorbringen: 1) die unsanierte und holprige Kreuzung Bahnhofstr./Kastanienallee. Ist hier eine Sanierung geplant? 2) Fast durchgängige Nichtbeachtung der 30km/h in der Bahnhofstr., was schon zu einigen gefährlichen Situationen an den Kreuzungen (Schulweg) geführt hat. Ist es möglich dies an die Polizei weiterzugeben (Geschwindigkeitsmessung)?
    Antwort http://youtu.be/1BhJqMX-Jt4


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Donner, Christine - 05.06.2014
    Thema Radweg an der Linienstraße - Neuregelung
    Frage Sehr geehrter Hr. Schelle,
    die neue Regelung begrüße ich sehr. Auf dem geteilten Weg war die Situation mit den schnellen Fahrradfahrern oft sehr brenzlig. Das habe ich regelmäßig erlebt, wenn ich mit meinen Kindern unterwegs war. Als Ergänzung zu der neuen Regelung gehört aus meiner Sicht zudem eine Tempoüberwachung - wir haben damals auf der mobilen Messanlage bis zu 78kmh gesehen! Eine feste Messanlage wäre auch hilfreich? Außerdem sollte der nicht anrainende LKW-Verkehr unterbunden werden.
    Antwort http://youtu.be/GSWdke71naY

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Prost, Ulrike - 03.06.2014
    Thema Radweg an der Linienstraße
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    nachdem ich einige kritische Kommentare zur neuen Radweglösung an der Linienstraße gelesen habe, möchte ich mich hierzu gerne positiv äußern. Bis dato war es nahezu unmöglich gewesen, diesen Weg mit Kinderwagen und Kind am Laufrad zu benutzen, da wir permanent sehr sportlich fahrenden Radlern ausweichen mußten. Ich bin also sehr glücklich über die neue Lösung. Ich möchte anregen, die Beschilderung auf der Höhe Äußerer Stockweg zu überprüfen, da diese irreführend ist.
       
    Antwort youtu.be/tLIg13nwt7U


Bürgeranfrage

  • Verfasser Moeller, Thomas - 21.05.2014
    Thema Neue Beschilderung am Fuß- und Radweg Linienstraße: Hierzu die Antwort von Stefan Schelle
    Frage Erstens war der Radweg schon vor der Tempo 30 Zone vorhanden, ich denke, diese Vorschrift gilt nur für den Neubau. Schnelle Radler benutzen i.A. sowieso die Linienstr., auch schon vor der Umwidmung. Ich fahre den Weg seit Jahren zu meinem Büro im Gewerbegebiet und habe sehr selten gefährliche Situationen erlebt. Diese mehrfache Überquerung der Linienstr. (das ist ja bis zur Kugleralm nochmal dasselbe) halte ich für sehr gefährlich und für einen Schildbürgerstreich, der Unfälle provoziert.
     
       
    Antwort

     
    Siehe oben, Antwort zur Anfrage von Fr. Prost

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Meisel, Birgit - 15.05.2014
    Thema Fuß/Radweg Linienstraße
    Frage Lieber Herr Schelle,
    herzlichen Dank für die Begründung der neuen Radwegeregelung an der Linienstr. Wenn wir einen Vorschlag machen dürfen: Die StVO verbietet ja nur die Benutzungspflicht der Radwege in der Tempo30 Zone.Wäre es angesichts der neuen Gefahrenstellen durch das ständige Kreuzen der Straße nicht die beste Lösung für alle, einen Fußweg mit "Radfahrer frei" auszuweisen? So hätten die Fußgänger auf jeden Fall Vorrang auf dem Weg und die Rennradfahrer würden sicher eher die Straße nutzen.
       
    Antwort Siehe oben, Antwort zur Anfrage von Fr. Prost

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Meisel, Birgit - 06.05.2014 
    Thema Analog Eintrag vom 01.05.: Neue Beschilderung am Fuß- und Radweg Linienstraße
    Frage Wir haben die gleiche Frage und teilen die Bedenken zu o.g. Thema. Bisher hat die Leitung des regen Radverkehrs an dieser Stelle u. E. gut funktioniert - die neue Regelung birgt Gefahren u.a. auch für viele Schulkinder die diesen Weg täglich nutzen. Die Situation an der Kurve mit stets vielen parkenden Autos ist heute schon gefährlich für Benutzer der Fahrbahn, warum begibt man nun die Radler in die gleiche Gefahr?! Dies ist insb. unverständlich da die Gemeinde ja das Radfahren fördern möchte.
       
    Antwort http://youtu.be/QrPDlc1rU08 (identisch mit Videoclip zur Anfrage von Hr. Nitzbon unten)


Bürgeranfrage

  • Verfasser Piel, Marco - 01.05.2014
    Thema Verkehrsbelastung Münchner Strasse
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle, als Neu-Oberhachinger haben wir Ihre Antworten auf die Beiträge zur Münchner Strasse mit Interesse gelesen. Uns fällt die sehr hohe Lärmbelastung ebenfalls auf. Daneben sehen wir eine Verkehrsgefährdung durch wildes Parken im Bereich des Bäckers/Tankstelle, in dem unsere Kinder oftmals nicht sicher auf dem Gehweg zum Bäcker kommen. Ausweichen ist bei den gefahrenen Geschwindigkeiten der Autos allerdings lebensgefährlich. Wann können wir mit Verbesserungen rechnen?
       
    Antwort http://youtu.be/kwLH-hovgR4  (identisch mit Videoclip zur Anfrage von Herrn Campagna unten)

Bürgeranfrage

  • Verfasser Nitzbon, Matthias - 01.05.2014 
    Thema Neue Beschilderung am Fuß- und Radweg Linienstraße Höhe 53
    Frage An der o. g. Örtl. wird der Radverkehr in südl. Richtung durch Z. 240 gezwungen an unübersichtlicher Stelle die Linienstraße zu queren (Sichtbehinderung durch geparkte Fzge + Gegenverkehr im Kurvenbereich). Der Radverkehr in nördl. Richtung hingegen wird durch Z. 239 zwischen den parkenden Autos auf die Fahrbahn geleitet. Ein Weiterfahren auf dem (jetzt) Fußweg würde 10 EUR kosten. Gerade im Sommer hat man hier m. M. nach eine unfallträchtige Situation geschaffen. Welchen Sinn hat die Maßnahme?
       
    Antwort http://youtu.be/QrPDlc1rU08

Bürgeranfrage

  • Verfasser Haucke,Christian - 29.04.2014 
    Thema Porto Einsparung
    Frage Vorschlag: bei Briefversand : an Ehepaare : z.B. Einladungen -Mitteilungen usw. bitte in einen Briefumschlag verschicken - NICHT DOPPELT. Kosten Danke für die Senioren-Einladung!
       
    Antwort folgt in Kürze


Bürgeranfrage

  • Verfasser Campagna, Michael - 23.04.2014
    Thema Geschwindigkeit der Kies- und Zementlaster auf der Münchner Straße zwischen Friedhof und Holzstraße
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    mittlerweile ist ja Bewegung in die Sache Münchner Straße gekommen, was mehr als begrüßenswert ist. Allerdings bringt anscheinend der Frühling auch wieder vermehrt Rennfahrer in den Reihen der LKW- hervor, hier besonders auffällig, da ja auch in der Überzahl, die Kies- und Zementlaster. Ich bitte Sie daher dringend, auch im Namen aller Kinder hier, regelmäßige Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen.
    Vielen Dank und Grüße Michael Campagna
       
    Antwort http://youtu.be/QrPDlc1rU08

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Csallner, Jutta - 10.04.2014
    Thema Hundewiese
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    gibt es eine Möglichkeit, im Gemeindegebiet eine nicht anderweitig genutzte Wiese mit einem Zaun zu versehen und diese als "Hundespielwiese" zu nutzen? Da viele Wiesen nicht betreten werden sollen und die Hunde auch im Wald nicht unangeleint laufen sollen, würden sich etliche Hundebesitzer und Hunde darüber freuen, frei spielen zu können, ohne andere zu stören oder in den Wald zu entwischen. Herzlichen Dank!
       
    Antwort youtu.be/9x1YNLrfN_M


Bürgeranfrage

  • Verfasser Schneider, Paul - 03.03.2014
    Thema Meridian nach Salzburg
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    heute morgen erfuhren wir aus den Kybergnachrichten, dass am Sonntag eine Fahrt nach Salzburg stattfindet. Um 9 Uhr erfuhren wir im Bürgerbüro, dass bereits alle Fahrkarten verkauft sind, da bereits vor 14 Tagen im Münchner Merkur die Fahrt angekündigt wurde. Dieses Verfahren finde ich empörend. Da melden sich doch Leute, die gar nicht in Oberhaching wohnen an. Richtig wäre es, dies nur in den Kyberg Nachrichten zu verbreiten oder einen Anmeldetermin zu setzen.
       
    Antwort http://youtu.be/8RkoBWFliYo


Bürgeranfrage

  • Verfasser Angerer, Heinrich - 24.02.2014
    Thema Baumfällungen
    Frage Lieber Stefan,
    ich bin etwas erstaunt über die Baumfällaktionen in der Gemeinde. Heute (24.2.2014) wurde eine große Kastanie in der Bahnhofstraße vor der VR Bank gefällt. Nach meinem laienhaften Verstand ein gesunder Baum (gesehen am Sägebild). Ebenso wurde vor einem Jahr eine riesige Esche am Grundstück Walleitner zum Feld hin abgesägt. Auch hier war mein Eindruck, das ein vollkommen gesunder Baum umgeschnitten wurde. Wer beschließt solche Baumfällaktionen?
    Gruß Heine Angerer
       
    Antwort

    http://youtu.be/kLeOPdetvmA

     

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Strunk, Ingrid - 17.02.2014
    Thema Lastschriften
    Frage Die neue Marotte, Grundsteuer und Wasser/Abwasser in einem Betrag abzubuchen, finde ich für das Einreichen beim Finanzamt sehr unglücklich - wie soll man das trennen??
    Mfg Ingrid Strunk
       
    Antwort http://youtu.be/F1KtlrYit2E


Bürgeranfrage

  • Verfasserin Haunschild-Gentz, Susanne - 12.02.2014
    Thema Dank für die Verlegung des Fußweges "Schneckenweg" 
    Frage Hallo Stefan, vielen lieben Dank für die Verlegung des Fußweges "Schneckenweg" an der Wolfzorner/Laufzorner Straße. Die Kinder haben sich schon sehr gefreut.
    Liebe Grüße Susi
       
    Antwort http://youtu.be/cDYX2y_G_M8


Bürgeranfrage

  • Verfasser Karin Wachten, Barbara Belm - 18.12.2014 
    Thema Lärmgeplagte Bergstraße
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    in der Gemeinderatssitzung am 3.12. wurde der Antrag der Grünen auf Einführung einer Geschwindigkeitsüberwachung abgelehnt. Die Gegenargumente wie „Wegelagerei“, „zu hohe Kosten“ u. ä. können wir nicht nachvollziehen. Nachbargemeinden haben die kommunale Geschwindigkeitskontrolle bereits eingeführt. Für die lärmgeplagten Anwohner der Bergstraße wäre dies schon eine Hilfe. Weshalb kann man so etwas nicht auch in Oberhaching finanzieren?
    Viele Grüße K. Wachten, B. Belm
       
    Antwort http://youtu.be/RkCo_bSfKbg

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Steskal, Rosemarie - 12.12.2013
    Thema Further Insel - Fußwegeverbindung
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    wie schon einmal mündlich vorgebracht, bitte ich darum, daß Fußgänger die Kreuzenstraße ortseinwärts nutzen dürfen. Eine Umleitung von Fußgängern zum Vorteil von Autofahrern ist nicht nachvollziehbar. Die "Insel" Furth ist jederzeit und ohne größere Umwege gut erreichbar von der M11 aus, von der M11 weg ist kein Problem, drauf schon. Bedingt durch Baustellen im Sonnenläng ist die Ampel oft oder gar nicht erreichbar. Im Namen von vielen: Eine Behelfsampel wäre nötig.
       
    Antwort http://youtu.be/kEvVBopgsuY
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Murr, Alexander - 07.11.2013
    Thema Strassenzustand Bahnunterführung Linienstrasse / Oberbiberger Strasse
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    der Strassenbelag an o.a. Unterführung ist in einem desolatem Zustand; der Weg wird von vielen Radfahren, Fussgängern Inlineskaten etc. genutzt. Ausweichmanöver, um nicht in die Rillen des Kopfsteinpflasters oder in eines der vielen Schlaglöcher zu kommen, bleiben da natürlich nicht aus - das Gefährdungspotential liegt auf der Hand! Ist es nicht möglich, die ca 100m in einen benutzugswüdigen Zustand zu versetzen?
    Mit freundlichen Grüssen A. Murr
       
    Antwort http://youtu.be/4mgpp4v6sqs
       

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Thil, Almut - 27.10.2013
    Thema Glasscherben S-Bahnhof-Unterführung
    Frage Lieber Herr Schelle,
    leider liegen vor der S-Bahnhof-Unterführung (auf der “stadtauswärtigen“ Seite) seit einiger Zeit vermehrt richtig viele Glasscherben auf dem Weg. Nicht nur für Radfahrer ist das ein großes Hindernis ... Was können wir dagegen tun, damit das aufhört?
    Danke und viele Grüße von Familie Thil
       
    Antwort http://youtu.be/WFQJE5_RE58
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Bauch, Florian - 07.10.2013
    Thema Drahtlose Freiheit in Oberhaching
    Frage Angeregt durch die Stadt Pforzheim, wo seit kurzem kostenloses WLAN verfügbar ist, würde ich gerne das Gleiche für Oberhaching vorschlagen wollen, die den Stadtkern noch attraktiver machen sollte. Dort kümmert sich eine Mittelstandsvereinigung namens PF-WLAN e.V. um den Betrieb. Mehrgerätenutzung ist möglich und bis 300MByte/Monat flutschen die Daten ungebremst. Auch VOIP und Skypen ist möglich. Wäre das nicht auch etwas für eine moderne Gemeinde wie Oberhaching? 
       
    Antwort

    http://www.youtube.com/watch?v=_np46KeXY6Y&feature=youtu.be

     

Bürgeranfrage

  • Verfasser Bauch, Florian - 16.09.2013
    Thema Ladenprojekt Kybergstraße
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle, sehr geehrter Herr Regnet,
    wäre ein vielleicht sogar größeres, zumindest aber ausbaubareres, Ladenprojekt nicht besser im Schenkel Lanzenhaarer Straße/Tölzerstrasse realisierbar? Dieser Ort wäre immer noch hinreichend ortsnah, auch für Fußgänger erreichbar und würde das wertvolle Grundstück in der Kybergstrasse "schonen". Kleine Läden, Kneipen oder andere Objekte, in denen Oberhachinger Veranstaltungen zelebrieren, verweilen und ruhen, könnte ich mir dort eher vorstellen.
       
    Antwort http://youtu.be/rq3Hf_ZSofo 
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Wolfertstetter, Sebastian - 14.09.2013 
    Thema Geschwindigkeitsbegrenzung Tölzer Straße
    Frage Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schelle,
    der Verkehr und die damit verbundene Lärmbelastung für die Anwohner nehmen in der Tölzer Straße stetig zu. Hinzu kommt durch die oftmals erhöhte Geschwindigkeit durch die Verkehrsteilnehmer eine unbestrittene gegebene Verkehrsgefährdung. Deshalb schlage ich mit Nachdruck eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h für die Tölzer Straße vor - zumindest eine deutliche Ausdehnung dieser Geschwindigkeitsbegrenzung. Viele Grüße
    Sebastian Wolfertstetter
       
    Antwort http://youtu.be/IGI91HdmG34
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Wolfertstetter, Sebastian - 14.09.2013 
    Thema Beleuchtung Bahnunterführung "Hinteres Gleißental"
    Frage Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schelle,
    besteht die Möglichkeit, eine Beleuchtung in der Bahnunterführung „Hinteres Gleißental“ zu installieren? Gerade während der Herbst- und Wintermonate wird es doch recht schnell dunkel und eine sichere Benutzung dieser Unterführung durch zahlreiche Spaziergänger und Jogger ist daher schon frühzeitig am Tage nicht mehr gewährt. (Vorschlag für Stromkostenreduzierung: Ausstattung der Beleuchtung mit einem Bewegungsmelder)
    Viele Grüße
    Sebastian Wolfertstetter
       
    Antwort http://youtu.be/8OAERUpnDUI
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Mayer, Christian - 08.09.2013
    Thema Steigende Lärmbelastung Münchner Straße
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    bitte teilen Sie mir mit, ob es Pläne für eine Verkehrsberuhigung der Münchner Straße gibt. Leider müssen wir feststellen, dass die Lärmbelastung in den letzten 2 Jahren immer mehr zunimmt. Speziell der LKW Verkehr wird für die Anwohner der Münchner Straße schlimmer. Ich kenne mindestens 5 Familien, die aus diesem Grund in Erwägung ziehen aus Oberhaching wegzuziehen. Erwägen Sie auch bei einer eventuellen Sanierung der Straße den Einsatz von Flüsterasphalt?
       
    Antwort http://youtu.be/GnQ1aHybu0Q 
       

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Wallner, Doris - 02.09.2013
    Thema Hundesteuerreduzierung bei Hundeführerschein
    Frage Lieber Stefan, liebe Gemeindeverwaltung,
    wie ich aus anderen Gemeinden im Umkreis Münchens gehört habe, wird die zu zahlende Hundesteuer bei Nachweis des Hundeführerscheins reduziert. Besteht diese Möglichkeit in Oberhaching auch? Es könnte dies ein Anreiz für Hundehalter sein den Hundeführerschein zu erwerben.
    Liebe Grüße Doris Wallner
       
    Antwort http://youtu.be/DTt_vetLrkM
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Angerer, Richard - 01.09.2013 
    Thema Online-Briefwahlantrag für Bundestagswahl
    Frage Die Online Bestellung der Wahlunterlagen ist leider nicht möglich, weil 'Franz-Josef-Strauß-Straße' nicht als gültige Straße akzeptiert wird.
       
    Antwort http://youtu.be/BHX80JX1ZNI

Bürgeranfrage

  • Verfasser Haara Theodor co Elisabeth Langer - 22.08.2013
    Thema "Autofalle"
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    in Oberhaching auf der Bahnhofstrasse Höhe Turmapotheke sind diverse Parkplätze ausgewiesen. Die Parkplätze vor der Apotheke werden auf der rechten Seite durch eine parallel angebrachte Sitzbank mit zwei Stein-Pfeilern begrenzt. Beim Ausparken habe ich den vorderen Pfeiler mit dem rechten Kotflügel vorne gestreift und mir diverse Kratzer "eingefangen". Im Auto ist die Bank wegen ihrer geringen Höhe von ca. 60 cm nicht sichtbar. Markierung Bank durch ???
       
    Antwort http://youtu.be/m5W-vuDubLw
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Bergmann, Horst - 20.08.2013
    Thema Flüsterasphalt für Münchner Straße
    Frage Wir sind Anwohner an der stark befahrenen Münchner Straße. Es wäre eine große Erleichterung für alle Anwohner, wenn das Rollgeräusch auf der ausgefahrenen Fahrbahn durch einen Flüsterasphalt gemindert werden könnte. Meine Frage, ist so eine Erleichterung geplant und wann?
    Mit freundlichem Gruß Sibylle und Horst Hellwig-Bergmann
       
    Antwort http://youtu.be/rEBCEM0cAVo
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Koppen, Gregor - 12.08.2013
    Thema Öffnungszeiten Bürgerbüro
    Frage Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
    wäre es im Sinne einer größeren Bürger-, Dienstleistungs- und Serviceorientierung möglich, die Öffnungszeiten des Bürgerbüros zu verlängern, d.h.z.B. Mo-Mi 08:00-18:00 Uhr, Do 07:00-19:00 Uhr, Fr 08:00-12:00 Uhr?
       
    Antwort http://youtu.be/r4xZE3situc
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Zinner, Peter - 28.07.2013
    Thema Verkehrssituation Hahilingastraße
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    als Anlieger der Hahilingastraße stelle ich fest, dass der Schwerlastverkehr in den Morgen- und Abendstunden immer stärker wird. Ein Tempolimit ist einem großen Teil der LKW-Fahrern egal. Ebenso wird die durchgehende weiße Linie am Gehwegrand vom größten Teil der Fahrzeuge nicht beachtet und der Gehweg als Fahrbahn benutzt. Was den Schwerstlastverkehr betrifft, sind alle Anlieger der Hahilingastraße, der Further Bahnhofstraße und am Kirchplatz betroffen.
       
    Antwort http://youtu.be/98Xsg7PGIV4
       

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Neumann, Ute - 18.07.2013
    Thema Nachbesserungen für Geothermievorhaben
    Frage Nachdem die Kybergstr. in der Vergangenheit „rückgebaut“ wurde (was leider den Verkehr nicht verringert hat) sind nun in diesem Frühjahr in geringen Abständen neue Gräben entstanden, die in äußerst schlechter Weise wieder geschlossen und provisorisch geteert wurden. Nun ist durch diese Unebenheiten eine zusätzliche Lärmquelle entstanden. Wenn da LKWs „drüberdonnern“ hört man das durch geschlossene Fenster. Ist es möglich, dass man diese Unebenheiten wieder in Ordnung bringen? Wir wären dankbar!
       
    Antwort http://youtu.be/BpP2EHZrQjA
     

Bürgeranfrage

  • Verfasser Weinand, Lars - 16.07.2013 
    Thema Straßenzustand nach Geothermie
    Frage Sehr geehrter Herr Schelle,
    in Oberhaching werden durch die Geothermievorhaben viele Straßen aufgerissen und später auf schlechte Weise wieder hergestellt. Es ist wellig und hubbelig. Neben vielen anderen Straßen möchte ich hier den Grünwalder Weg nennen. Ist diese Asphaltierung überall nur provisorisch und die Straßen werden noch ordentlich asphaltiert? Winterschäden sind da ja schon vorprogrammiert.
    Danke und Gruß
       
    Antwort http://youtu.be/_4NQMw2GHig
     

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Benkert, Caroline - 10.07.2013
    Thema Spielplatz an der Holzstraße
    Frage Als Mutter ist mir und anderen aufgefallen, dass die Spielplätze in unserem Ortsteil sehr lieblos gestaltet u. vernachlässigt sind. Insbesondere der Spielplatz an der Holzstraße. Schade, ein so schönes u. sicheres Gelände! Aber es gibt weder einen Sandkasten noch eine Babyschaukel od. andere für Kleinkinder attraktive Geräte. Noch dazu wird das Gebüsch als Toilette u. Abfall benutzt. Kann man hier nicht etwas tun bitte? Ein wohnortnaher, brauchbarer Spielplatz wäre so wertvoll für uns alle hier.
       
    Antwort http://youtu.be/EWwkRgJfYuE

Bürgeranfrage

  • Verfasser Keller, Kai - 24.06.2013
    Thema Zu starker Heckenbewuchs der in den Gehweg hinein reicht
    Frage Liebe Anwohner der Laufzorner Str., haben Sie schon einmal versucht entlang der Laufzorner Str. Gemeinde-einwärts zu laufen? Nachdem der Bürger"steig" dermaßen abgeflacht ist, wurden zum Schutz der Fußgänger die Holzpfähle angebracht, was etwa1/4 der Breite wegnimmt. Die überstehenden Hecken der Anwesen mit denx2 Nummern erschweren ein gefahrloses Passieren zweier Erwachsener auf dem Gehweg,bzw. was ich noch bedenklicher finde, es ist nicht möglich mit Kindern an der Hand hier entlang zu laufen.
    Liebe Anwohner der Laufzorner Str., Bitte schneiden sie die Hecken bis auf die Grundstücksgrenze/ Zaunhöhe (auch auf Schulterhöhe eines erwachsenen Mannes) zurück! Ebenso dort wo Straßenschlider verdeckt werden. Eine nicht auffindbare Hausnummer kann Leben kosten!
       
    Antwort http://youtu.be/TQSbBJnul0Y

Bürgeranfrage

  • Verfasser Winkler, Wilfried - 24.06.2013
    Thema Schulweg- und Fußgängersicherheit in Oberbiberg
    Frage Grüß Gott, in Oberbiberg ist die Querung der Staatsstraße 2368 am Friedhof im Sommer gefährlich. Bei der Querung vom Kirchplatz zum Stauchartinger Weg sollen die Fußgänger den Verkehrsspiegel am Maibaum nutzen. Hier steckt eine Gefahr: Von München kommende Fahrzeuge werden im Spiegel gesehen, verschwinden jedoch kurzfristig wieder, da Bewuchs an der Friedhofsauffahrt die Sicht behindert. Der Rückschnitt dieser "Hecke" sollte ins jährliche Programm des Bauhofs aufgenommen werden.
       
    Antwort http://youtu.be/TQSbBJnul0Y

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Susanne Haunschild-Gentz, 14.06.2013
    Thema Schulweg - Ringstraße/ Wörnbrunner Straße
    Frage  Hallo!
    Warum ist denn der offizielle Schulweg von der Ringstraße aus über die Wörnbrunner Straße empfohlen? Die Kinder gehen und rollern auf dem linken Gehweg und zudem an zig Ausfahrten vorbei. Der Schulweghelfer steht oft an der Ampel und kann somit nicht zwei Straßen abdecken. Wäre es nicht sinnvoller, die Kinder allein über eine grüne Ampel gehen zu lassen und dafür an die Ecke Wolfzorner/Laufzorner Str. einen zu stellen? Da rasen alle nämlich durch! Vielen Dank und liebe Grüße
       
    Antwort http://youtu.be/LByR3G7bPOQ

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Jutta Csallner, 11.06.2013
    Thema Fußgängerweg im Gleißental
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    seit langer Zeit warten wir Anwohner, besonders mit unseren Kindern und älteren Nachbarn, auf einen gefahrenfreien Fußweg im Gleißental (Verbindungsstück Ahornstraße - Fichtenstraße)! Wann ist es denn soweit?
       
    Antwort http://youtu.be/XmP3FBZobQQ

Bürgeranfrage

  • Verfasser   Hildebrand, Manfred, 02.06.2013
    Thema Hachinger Bach - Hochwasser/ Bewuchs
    Frage Guten Morgen, das Wasser im Hachinger Bach ist so hoch, dass es unter der Brücke über die Holzstr. nur noch wenig Luft hat. Grund ist nicht nur der Regen, sondern vor allem der starke Bewuchs im Bach, der nicht entfernt worden ist. Der Bach hat teilweise nur noch einen Fließbreite von 50 cm.
       
    Antwort http://youtu.be/i74X_KPFODQ
       
       

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Stechl Nina, 24.04.2013
    Thema LKW, Sattel- und Lastzüge in der Kybergstraße
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren,
    was können wir unternehmen, um den Verkehr in der Kybergstraße (30 Zone) zu beruhigen? Ab 6.00 Uhr in der Früh rasen schwere Lastwagen durch die Straße. Abgesehen vom Lärm birgt dies eine große Gefahr für unsere Kinder! (Schwer-)Lastverkehr gehört auf die Umgehungsstraße und nicht mitten in einen Wohnort. Ich freue mich über Anregungen Ihrerseits, was man hier unternehmen kann, bzw. an wen ich mich wenden kann.
    Danke vorab und freundliche Grüße. N. Stechl
       
    Videoantwort http://youtu.be/-Tp2ng4xNBs
       
       

Bürgeranfrage

  • Verfasserin   Wallner, Doris - 05.04.2013
    Thema Ortsbus 227 - Kinder- und Schülertarife
    Frage Nach Umstellung des Ortsbusses auf die Linie 227 ist es für Kinder/Schüler bis 14 Jahre, die sich "nur" in Oberhaching mit dem Bus bewegen, sehr teuer geworden. Die Einzelfahrt kostet 1,25€, die Wochenkarte 9,20€ und die Monatskarte 34€. Vor der Umstellung konnte diese Personengruppe zu ca. 25€ das ganze Jahr Ortsbus fahren. Besteht eine Möglichkeit, die Kinder, die dies betrifft (Grund/Hauptschüler), zu unterstützen oder eine andere Lösung zu finden? 
    Antwort http://youtu.be/wM5W6Try0Uk
       
       

Bürgeranfrage

  • Verfasser Dandl, Klaus
    Thema Oberhachinger Erdwärme
    Frage Sehr geehrte Damen und Herren, es ist auffallend, wie der Boden von der neu verlegten Fernwärmeleitung erwärmt wird. In der Franz-Josef-Strauss-Strasse ist genau über der Leitung der Schnee geschmolzen und die grüne Wiese sichtbar (siehe Foto). Sollte dieser Wärmeverlust nicht vermieden werden?
    Foto Foto Virtueller Bürgerdialog 02.03.13 - Fernwärmetrasse
    Antwort www.youtube.com/watch?v=DVThFuYVIfc&feature=youtu.be

     
     

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Lochner, Ines
    Thema Isolierung der Geothermierohre
    Frage Mir fiel auf, dass bei Schnee im Grünzug des Forstangers genau die Trasse der Geothermie grün bleibt. Kann es sein, dass so viel Wärme entweicht, dass der Schnee nicht liegen bleibt? Sind evtl. die Rohre nicht genügend isoliert. Wäre doch schade um die Wärme. (Siehe Foto)
    Foto Foto Virtueller Bürgerdialog 03.03.13 - Fernwärmetrasse
    Antwort www.youtube.com/watch?v=DVThFuYVIfc&feature=youtu.be

     
     

Bürgeranfrage

  • Verfasserin Wagner, Christine
    Thema Schulweg
    Frage Ich bin Oma eines Erstklasslers und möchte gerne wissen, warum an der Ecke Sauerlacher Str./ Vogelherdweg kein Zebrastreifen vorhanden ist (von der anderen Seite kommend haben die Kinder einen Schulweghelfer!). Die Autos fahren an dieser Stelle oft sehr schnell! Viele Eltern sind mit mir gleicher Meinung, sie haben nur nicht die Zeit, sich für solche Dinge einzusetzen.
    Antwort www.youtube.com/watch?v=rhsC77CLaio&feature=youtu.be
       

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK