Coronavirus | COVID-19

Zum 1. April 2020 ist die neue Verordnung zur Änderung der Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft getreten. Diese beinhaltet im Wesentlichen die bereits aus der Allgemeinverfügung betreffend Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie sowie der Verordnung zur vorläufigen Beschränkung des Aufenthaltes bekannten Regelungsinhalte. Im Ergebnis sind nun alle Beschränkungen, Ge- und Verbote in einer Rechtsverordnung zusammengeführt.

Maßgeblich für alle Vorschriften ist nun allein der 19. April 2020, der aber insoweit nicht als endgültig verstanden werden darf. Sofern es erforderlich sein wird, ist eine Verlängerung der Maßnahmen ausdrücklich vorbehalten.

Bayerische Verordnung über Infektionsschutzmaßnahmen anlässlich der CoronaPandemie vom 27. März 2020

Fragen und Antworten rund um die vorläufigen Ausgangsbeschränkungen

Die Ausgangsbeschränkungen in leichter Sprache u. a. für Menschen mit Höreinschränkung, Gehörlosigkeit, Taubheit oder einer Lernschwäche.

Das Robert-Koch-Institut informiert fortlaufend über das Coronavirus und bietet auch

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Coronavirus

Angesichts der Coronavirus-Pandemie müssen wir alle besonnen und solidarisch handeln und uns konsequent an die Vorgaben und Empfehlungen halten, die uns von den maßgeblichen Gesundheitseinrichtungen und den staatlichen Stellen gemacht werden. In diesem Sinn richtet Bürgermeister Stefan Schelle einen eindringlichen Appell an die Oberhachinger Bürgerinnen und Bürger.

Das Landratsamt München informiert über die örtliche Zahl der Coronavirusinfektionen. Diese gemeindespezifischen Zahlen sollen einmal täglich aktualisiert werden (Update um die Mittagszeit).

Die Gemeinde Oberhaching versucht im Rahmen ihrer Möglichkeiten, Ihnen aktuelle und übersichtliche Informationen zu folgenden Themen bereitzustellen: Wie bereits erwähnt, wird diese Seite fortlaufend aktualisiert und erweitert. Hierfür bitten wir um Geduld und Verständnis!