Vorhabenbezogener Bebauungsplan für das Grundstück Kolpingring 18a im Gewerbegebiet (Fl. Nr. 970/22 der Gemarkung Oberhaching); Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat hat am 28.07.2022 beschlossen, den Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Gewerbegebiet - Kolpingring 18a“ vom 22.06.2022, gefertigt vom Büro Dragomir Stadtplanung GmbH, gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen und die Behörden nach § 4 Abs. 2 BauGB zu beteiligen.

Das 6.035 m² große Grundstück ist mit einem Bürogebäude, das in den Jahren 1980/ 1981 errichtet wurde, bebaut. Das Bauwerk besteht aus zwei versetzt angeordneten Häusern, die durch einen Zwischenbau verbunden sind.

Das Grundstück liegt im Bereich der 1. Änderung des Bebauungsplanes „Gewerbegebiet I“ vom 12.09.1977. Darin ist eine maximale Geschossflächenzahl von 0,6 + 0,1 TG-Bonus, eine maximale Firsthöhe von 15,0 m und eine maximale Traufhöhe von 12,0 m (entspricht einer Wandhöhe von ca. 12,50 m) festgesetzt.

Mit der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes wird der bestehende Bebauungsplan für das Grundstück neugefasst. Der Planentwurf des Architekturbüro a + p Architekten sieht den Neubau eines dreigeschossigen Bürogebäudes (Haus 3) mit einer dreigeschossigen TG mit insgesamt 90 Stellplätzen vor. An das südöstliche Gebäude, dessen Fassade im Zuge der Baumaßnahme saniert werden soll, soll künftig ein ein- bis zweigeschossiger Verbindungsbau mit Flachdach anschließen, der als neuer Eingangsbereich und Übergangszone in den Neubau dienen soll, der nördlich anschließt. Die TG-Zufahrt wird auf die Südseite des vorhandenen Gebäudes verlegt.

Der Bebauungsplan wird im Verfahren nach § 13 a BauGB („Bebauungspläne der Innenentwicklung“) ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB erfolgt vom Mittwoch, den 10.08.2022 bis Montag, den 12.09.2022. (siehe Bekanntmachung)