Das Buch - 1275 Fakten zu Oberhaching

Zum Jubiläum gibt es auch ein neues Buch. Frisch, modern, unterhaltsam. In drei Themenschwerpunkten geht es um die Anfänge des Ortes und seine Entwicklung bis heute:

  • Da kommen wir her.
  • Das schaffen wir.
  • Das macht uns aus.

Das Cover des Buches darf man als Hinweis verstehen: Das Werk ist aufgebaut aus vielen kleinen Bausteinen, abwechslungsreich gestaltet mit verschiedenen Elementen von Grafiker Christoph Pittner. Neben essenziellen Informationen gibt es Zitate von und Interviews mit Oberhachingern, Menschen, die den Ort geprägt haben oder es noch heute tun, die von ihrem Leben hier erzählen und den Erfahrungen, die sie in Oberhaching gemacht haben. Ingrid Rosenberger etwa begeisterte Generationen von Kindern fürs Singen und Tanzen und berichtet, wie es dazu kam. Das Ehepaar Helga und Erwin Sedlmeier, das seit Jahrzehnten ins Further Bad kommt, spricht über dessen Wandel. Und Klaus Dexl und sein Mitarbeiter Eddy Ehimwenma zeigen, wie Integration gelingen kann.

Das Buch ist kein klassisches Geschichtsbuch, sondern ähnelt eher an ein buntes Journal, in dem man immer wieder blättern mag. Große Fotos transportieren die Stimmung im Ort, kleine Rätsel, interessante Zahlen und lustige Anekdoten unter dem Stichwort „Woaßt des no?“ sorgen für Abwechslung. Nur wenige können sich etwa an den legendären Kehraus am Faschingsdienstag im Weißbräu erinnern oder wissen, dass eine der ältesten und außergewöhnlichsten Lederhosen in Oberhaching gefertigt wurde.

Die Themen sind so bunt wie ihre Aufmachung: von der frühen Besiedelungsgeschichte über die Entwicklung von Wirtschaft und Infrastruktur bis zum reichen Vereinsleben. Man erfährt von den Skispringern im Gleißental, der Entwicklung des Gewerbegebiets von der grünen Wiese zum Standort für weltweit agierende Unternehmen, der Bedeutung der Geothermie und wo es im Ort Produkte aus eigener Produktion gibt.

Selbst die Grußworte liest man gerne, gerade wenn sie so humorig geschrieben sind wie vom Regisseur Marcus H. Rosenmüller, der bei Dreharbeiten Oberbiberg kennen und lieben lernte, oder von Helmut Schleich, der das erste Kabarett im neuen Forstnersaal bestritt.

Das Jubiläumsbuch bietet für jeden etwas: viel Wissenswertes für Zugezogene und Alteingesessene, interessante Menschen-Geschichten, Anekdoten zum Schmunzeln – kurz gesagt, viel Oberhaching-Gefühl. Ab dem 12. April gibt es das Buch für 24 Euro zu kaufen im Bürgerbüro, in der Bibliothek sowie in der Buchhandlung Kempter.

Erhältlich ist das Buch  ab sofort

  • im Bürgerbüro,
  • in der Bibliothek und
  • in der Buchhandlung Kempter für 24 Euro.